Neues Brandingkonzept: Aussensignaletik sowie Wegführung im Inneren

Signaletik World Trade Center, Zürich

Modern, frisch, international: so lautete der Anspruch des neuen Brandingkonzepts für das WTC Zürich. Die vielseitige Lokalität liegt mitten im prosperierenden Norden der Stadt Zürich. Sie bietet das passende Umfeld für Anlässe aller Art.

Das Konzept für das Re-Branding und der Signaletik stammte aus der Feder der Agentur Designalltag Rinderer GmbH und basiert auf den Guidelines des Mutterhauses WTCA (World Trade Center Association). Umgesetzt wurde die Signaletik durch Frontwork. Dies mit gutem Grund: der Signaletik-Spezialist aus Wallisellen ist bekannt dafür, auch in engen Zeiträumen Qualitätsarbeit zu liefern.

Aussensignaletik sowie Wegführung im Inneren

Dank der grossen Erfahrung konnte Frontwork das Neubranding termingerecht umsetzen – von der Herstellung bis zur Montage. Dazu gehörten die Modernisierung und Überarbeitung der Aussensignaletik sowie die Wegführung im Inneren des Gebäudes. Zum Einsatz kamen Aussenkenn-
zeichnungen, Stelen mit Verkehrsleitsystemen und ein beleuchteter Pylon mit Glasfront. Die Leuchtreklamen wurden auf LED umgerüstet. Im Innenraum ziehen Wandkorpusse für Monitore die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich.

Laufende Optimierungen und Anpassungen prägten die Umsetzungsphase

Der Aufwand hat sich gelohnt: das modernisierte, markante und international ausgerichtete Beschriftungskonzept zieht sich durch vom Eingang bis zur Toilette.

Das Beispiel WTC zeigt: sind Spezialisten am Werk, lassen sich hohe Qualität, eine enge Terminierung und ein konkurrenzfähiger Preis bestens miteinander vereinen.