Leuchtlogo Fassade General Electric (Switzerland) GmbH

7-Meter-Logo: Montage unter erschwerten Bedingungen.

Echte Profis scheuen auch den Einsatz bei Regen und Hagel nicht:

Unter erschwerten Wetterbedingungen montierten die Spezialisten von Frontwork das neue GE-Logo dort, wo sich die 38 Meter breite Alstom-Leuchtschrift befand.
Sie übernahmen die bestehenden Befestigungspunkte der Industriehalle und verschraubten neue Einhängewinkel an der Well-Eternit-Fassade.

Der Boden besteht aus verschweissten Aluprofilen und einer aufgesetzten, kreisrunden Blende aus lackiertem Alu-Blech. Darauf sind die mit weissem LED ausgeleuchteten Logoelemente als Leuchtbuchstaben montiert. Mit einer Funkfernbedienung lässt sich das Licht von überall her dimmen. Der Zusammenbau der 980 kg schweren Installation erfolgte am Boden vor Ort. Mit einem Pneukran hoben die Spezialisten von Frontwork das Logo an seinen Bestimmungsort.

Testimonial

Was unsere Kunden sagen.

«Einmal mehr erwies sich Frontwork als zuverlässiger Partner mit hohen Ansprüchen an den gemeinsamen Erfolg, der nicht einfach zu schaffen ist. Er kann nur von jenen erreicht werden, die das grosse Ganze im Auge behalten und über die kurzfristigen Ziele hinausblicken. Frontwork gehört zu diesem kleinen Kreis von Unternehmen. Ich möchte meinen grossen Dank für die Professionalität, Unterstützung, Leidenschaft und die stets positive Einstellung bezüglich unserer Zielsetzung aussprechen. Haben Sie ein herausforderndes Projekt? Fragen sie Frontwork – die können das!»

Tiago Vilas Boas, Brand Manager und Project Leader, GE

Ein plötzliches, heftiges Gewitter unterbrach die heiklen Montagearbeiten auf dem Skyworker. Nachdem sich die Naturgewalten am nächsten Tag wieder beruhigt hatten, konnte Frontwork die Arbeit zu Ende führen.