Messestand: Winterhalter Fenner AG - Torbogen ins Lichternetz

Ein Torbogen ins Lichternetz

Was für ein Entrée!
Durch ein riesiges Portal, von einem Lichternetz durchwebt, gelangten die Besucher der ELECTRO-TEX 2018 auf den Messestand der Winterhalter Fenner AG.

Wie kann man die Vernetzung gemäss dem Fokusthema „Connected World“ in Verbindung mit dem Thema „Licht“ in Einklang bringen? Und das auf einer 6 x 9 Meter grossen Standfläche?

„Frisch und Modern“ und „Besucher umgehend in den Bann ziehen“, das waren die Vorgaben unseres Kunden und der Agentur REBEL COMMUNICATION.

Der neue Messestand sollte die Themen Netzwerk, Digitalisierung und Licht im wahrsten Sinne des Wortes verkörpern und dabei gleichzeitig faszinieren und überzeugen.

Unser Team, bestehend aus verschiedenen Berufsgruppen wie, Lichttechnikern, Grafikern, Metallund Messebauern, entschied sich für einen Prototyp mit drei dimensionaler Oberfläche in Prismen-Form: Um einen «vernetzt»-Effekt zu erzeugen, wurden in den Schienen LED-Bänder integriert. Nicht alle Kanten  leuchten.

Zweite Haut und Mehrfachnutzung

Die Prismen-Elemente haben eine Besonderheit, sie verfügen über eine zweite Haut. Wie das geht?

Mehrere Stoffe sind über die Unterkonstruktion gespannt, vergleichbar mit einer Hautschicht. Auf der Grundplatte sind Kederprofile angebracht, um die elastischen Stoffe zu fixieren. Gummiprofile wurden dabei in die Stoffränder eingenäht. Diese werden über die Kante gezogen und in die Nut gedrückt.

Prototypen-Know-How sorgt für Effizienz pur!

Aus Zeit und Kostengründen verzichteten wir auf einen Testaufbau. Umso stolzer waren wir, dass unsere präzise Planung vor Ort ohne Probleme umgesetzt werden konnte und perfekt funktionierte. Das Fachwissen für diese Sonderkonstruktion ist von allen Beteiligten eingeflossen.

So wurde der Messeauftritt der Winterhalter + Fenner AG zum Messe-Höhepunkt: Wer seine Besucher durch ein Portal in die vernetzte Welt eintreten lässt, der schafft eine ganz besondere Interaktion mit dem Gast. Zusätzlich wurden in den Stellwänden Touchscreens integriert. Hier fand der Wissbegierige jegliche Form von Informationen. Auch die Bar- und Theken-Elemente stellte Frontwork her – gebrandet nach dem CI und den Hausfarben von Winterhalter Fenner AG diskret, aber unübersehbarUnd das Schöne daran – der Messestand ist nachhaltig! Er kann mehrfach verwendet werden.

Der Kunde und die Agentur waren voll des Lobes und ausserordentlich zufrieden.

Unser Team ist nicht nur stolz auf den futuristischen Hingucker, sondern vielmehr darauf, dass alle Beteiligten mit Ihren Lösungen genauso ineinandergriffen, wie die eingenähten Gummiprofile des Messestandes. Insgesamt also eine Projektumsetzung, die ein sehr schöner „Triumph-Bogen“ ist – für alle Frontwörker!