Lichtplanung: Altehrwürdig und hochmodern

Neuer Firmensitz für Genico und KCM

Der neue Firmensitz für Genico und KCM liegt in einem denkmalgeschützten Gebäude. Charisma und Charme des ehrwürdigen Hauses sollen erhalten bleiben und die neuen Büros sollen gleichzeitig modern, funktional und variabel nutzbar sein.

Partner für Rauminszenierung, Lichtplanung, digitale Kommunikation und Signaletik

Frontwork war der Partner für Rauminszenierung, Lichtplanung, digitale Kommunikation und Signaletik. Die Spezialisten aus Wallisellen boten vielfältige und kreative Lösungen: sie stellten Möbel aus hochwertigen Materialien her und inszenierten die beeindruckenden Bildwelten.

Ein gemeinsam genutztes Erdgeschoss empfängt die Besucher. Die massgefertigte Theke schafft ein heimeliges Ambiente aus Holz und edlem Weiss. Der kühle Granitboden unterstreicht zeitlose Eleganz. Die Signaletik führt in den ersten Stock, wo sich der Firmensitz von Genico befindet. Screens in der Lounge präsentieren Firmen und Produkte.

Bildwelten erzählen Geschichten des Hauses

Die Bildwelten erzählen die Geschichte des alten Hauses. In der Bausubstanz kam eine Zeitung aus dem Jahr 1922 zum Vorschein. Kurzerhand fertigte Frontwork daraus ein 3D-Bild und brachte es mit effektvoller Beleuchtung in Szene.

Eine langfristige Lichtplanung muss durchdacht sein. Im Meetingraum wirken drei röhrenartige Skulpturen als Lampen. Mit Hilfe von Schablonen wurden die Haltepunkte eingezeichnet, um die Aufhängungen millimetergenau zu verschrauben. Das finale Einstellen der beiden Seile pro Rohr erfolgte mit dem Kunden vor Ort.

Es war spannend, für alle die passende Lösung zu finden, da die Geschmäcker und Vorstellungen bekanntlich verschieden sind. Dank der guten Zusammenarbeit liess sich immer die ideale Auswahl von Farbe, Form und Material finden. Genico schätzt die saubere und professionelle Arbeit bei diesem exklusiven Ausbau.